Neuigkeiten

Eine neue Timeline des Computerspielemuseums

Mittwoch, 6. Juni, 2018
Dass Computerspiele ein wichtiger Teil unserer Kultur sind, wird heute kaum mehr in Zweifel gezogen. Doch auf welchen Ereignissen basiert diese Erkenntnis?

Die neue Timeline des Computerspielemuseums füllt diese Lücke, indem sie Meilensteine versammelt, die jenseits von subjektivem Empfinden und der Qualität einzelner Spiele die gesellschaftliche Anerkennung von Games als Kulturgut beschreiben. Dabei fokussiert die Timeline die Schnittstellen von Computerspielen zu anderen bereits etablierten Kulturbereichen wie Literatur, Film, Theater oder Musik, nimmt aber auch gesellschaftlichen Bereiche wie Politik und Wissenschaft in den Blick.

Das sich so entspannende Spektrum von Ereignissen erstreckt sich von den Anfängen der Games bis zu heutigen Entwicklungen und lädt alle Interessierten zum Entdecken und Forschen ein. Die umfängliche Funktionalität der Timeline ermöglicht einen individuellen inhaltlichen wie ästhetischen Zugang zur Gameskulturgeschichte.

Die Timeline ist ein internationales Projekt, das dauerhaft mit Unterstützung von Partnern wie der European Federation of Game Archives, Museums and Preservation Projects (www.efgamp.eu) erweitert werden wird.

Die Timeline wurde vom Hauptstadtkulturfonds im Rahmen der State-of-the-Game Projektreihe des Computerspielemuseums gefördert.
Die timeline ist unter www.gamesanthropology.net zugänglich.

Hier finden Sie die Pressemitteilung Pressemitteilung.
Kontakt
Computerspielemuseum
Karl-Marx-Allee 93a
10243 Berlin

Besucherservice:
Tel.: +49 30 6098 8577
(täglich 10-20 Uhr)